ReDi School – Bildungspartner

Die ReDI School of Digital Integration ist eine gemeinnützige Technologie-Schule mit Sitz in Berlin und München. Die Schule wurde im Februar 2016 mit dem Ziel gegründet, Geflüchteten die Integration in die Gesellschaft und in den Arbeitsmarkt zu erleichtern. Heute vermittelt ReDI in kostenlosen Kursen digitale Fähigkeiten an IT-affine „Newcomer“ und Einheimische, die keinen Zugang zu digitaler Bildung oder einem professionellen Netzwerk haben.

Zu den Partnern der ReDI School zählen rund 100 Unternehmen, darunter Cisco, Facebook, Klöckner & Co, salesforce.org, Coca-Cola Foundation, Deloitte, JP Morgan Foundation und die Stadt München (MBQ). Seit der Gründung der ersten ReDI-School wurden mehr als 900 Studenten aus 37 Nationen für den deutschen Arbeitsmarkt geschult.

2018 wurde die ReDI School von der Financial Times Deutschland zu den 100 innovativsten Initiativen in Europa ernannt. Die Gründerin Anne Kjaer Riechert wurde 2018 vom Handelsblatt zur „Mutmacherin des Jahres“ gewählt.

Rami Rihawi, der als syrischer Flüchtling nach Deutschland kam und heute bei Klöckner.i arbeitet, erzählt seine Geschichte

Kanzlerin Angela Merkel besuchte die ReDi School (Foto: ReDi)
Der Müncher Bürgermeister Josef Schmid (3. v.l.) eröffnet die Münchner ReDi SchoolMünchner ReDi School (Foto: ReDi)
Demo-Tag in der Münchner ReDi School (Foto: ReDi)